Die Mietwagenklassifizierung in einer Autovermietung erfolgt nicht nach Herstellern oder Modellen, sondern nach einem vierstelligen Code, dem sogenannten ACRISS-, SIPP- (kurz für Standard Interline Passenger Procedures)oder CRS-Code. Der Code teilt jedes Fahrzeug, abhängig von Größe, Ausstattung, und Antrieb, einer Fahrzeuggruppe zu. Der Kunde bestellt deshalb im Allgemeinen kein spezielles Fahrzeug, sondern nur eine Fahrzeuggruppe. Welchen Wagen man erhält, hängt dann u.a. vom aktuellen Bestand der Filiale ab.

Festgelegt wurde der Code durch den Zusammenschluss der Autovermietungen ACRISS (Association of Car Rental Industry Systems Standards). Die Nutzung des Code ist den Mitgliedern und Partnern der ACRISS vorbehalten, dazu gehören: Alamo, Avis, Europcar, Hertz, National und Sixt als vollwertige Mitglieder und bspw. Enterprise und Budget als Partner. Der Code wird in englischer Sprache herausgegeben und weltweit angewandt.

Im Jahr 2006 wurde der Code erweitert. Hinzugefügt wurden neue Fahrzeugklassen für hochwertig ausgestattete Kleinwagen (Kategorien „Elite“) und besonders große Fahrzeuge (Kategorie „Oversize“, namentlich den Hummer). Außerdem wurden moderne Antriebskonzepte wie Hybrid und LPG, sowie die Unterscheidung des Allrad eingeführt. Der überarbeitete Code ist abwärtskompatibel, die Codierung kann folgender Tabelle entnommen werden.

Mietwagen-Klassifizierung

Fahrzeugklasse

Typ / Bauart

Getriebe / Antrieb

Treibstoff / Klimaanlage

M = Mini (Kleinstwagen)
N = Mini Elite
E = Economy (Kleinwagen)
H = Economy Elite
C = Compact (Kompaktklasse)
D = Compact Elite
I = Intermediate (Mittelklasse)
J = Intermediate Elite
S = Standard (Mittelklasse)
R = Standard Elite
F = Fullsize (Mittelklasse)
G = Fullsize Elite
P = Premium (Obere Mittelkl.)
U = Premium Elite
L = Luxury (Obere Mittelkl.)
W = Luxury Elite
O = Oversize
X = Special (Oberklasse)

  B = 2-3 Door (2- bis 3Türer)
  C = 2-4 Door (2- oder 4Türer)
  D = 4-5 Door Car (4- bis 5Türer)
  W = Wagon/Estate (Kombi)
  V = Passenger Van
  L =Limousine
  S = Sport (Sportwagen)
  T = Convertible (Cabriolet)
  F = SUV (Sport Utility Vehicle)
  J = Open Air All Terrain
  X = Special (bspw. Navi)
  P = Pick Up Regular Cab
  Q = Pick Up Extended Cab
  Z = Special Offer Car
  E = Coupe
  M = Monospace
  R = Recreational Vehicle
  H = Motor Home (Wohnmobil)
  Y = 2 Wheel Vehicle
  N = Roadster
  G = Crossover
  K = Commercial Van/Truck 

  M = Manual Unspecified Drive
  N = Manual 4WD
  C = Manual AWD
  A = Auto Unspecified Drive
  B = Auto 4WD
  D = Auto AWD

  R = Air Condition (Klima)
  N = No Air Condition
  D = Diesel AC
  Q = Diesel No AC
  H = Hybrid AC
  I = Hybrid No AC
  E = Electric AC
  C = Electric No AC
  L = LPG/Compressed Gas AC
  S = LPG/Compr. Gas No AC
  A = Hydrogen AC
  B = Hydrogen No AC
  M = Multi Fuel/Power AC
  F = Multi fuel/power No AC
  V = Petrol AC
  Z = Petrol No AC
  U = Ethanol AC
  X = Ethanol No AC 

Im Gegensatz zu Europa - wo eine höhere Fahrzeugklasse automatisch größere Karosseriemaße bedeutet - bezeichnen die Klassen nach US-Schema zwar die Preislage, jedoch nicht immer auch die Fahrzeuggröße. Ein Fullsize z.B. ist also nach US-Maßstäben "mittelklasse ausgestattet" (ABS ist nicht üblich), das Fahrzeug kann jedoch durchaus die Größe einer europäischen Oberklasse haben.

Trotz ACRISS-Code ist die Einordnung eines Fahrzeugs nicht eindeutig. Europcar und Sixt pflegen zum Beispiel verschiedene Bezeichnungen für Fahrzeuge mit Navigationssystem.

Code 

Beispielfahrzeug 

MBMR VW Fox; 2-türig; Manuelle Schaltung; Mit Klimaanlage
EBMN Peugeot 206; 2-türig; Manuelle Schaltung; Ohne Klimaanlage
ECMN Opel Corsa, VW Polo, smart Forfour; 2/4-türig; Manuelle Schaltung; Ohne Klimaanlage
EDMR Fiat Punto; 4-türig; Manuelle Schaltung; Mit Klimaanlage
CDMR Renault Megane, Ford Focus; 4-türig; Manuelle Schaltung; Mit Klimaanlage
CLMR VW Golf, Mercedes-Benz A-Klasse; 4-türig; Manuelle Schaltung; Mit Klimaanlage
CPMR Audi A3, BMW 1er, Volvo C30; 2/4-türig; Manuelle Schaltung; Mit Klimaanlage; teilweise mit Navigationsgerät
IDMR VW Passat, Ford Mondeo, Opel Insignia
IWMR VW Passat Variant, Ford Mondeo Turnier
SDMR Audi A4, Alfa Romeo 159, Mercedes-Benz B-Klasse, BMW X1, VW Passat CC
SVMR Mercedes-Benz Vito, VW T5 Caravelle (9-Sitzer)
PVMR Mercedes-Benz Vito, VW T5 Caravelle (8-Sitzer)
LVMR

Mercedes-Benz Viano, VW Multivan (7-Sitzer; gehobene Ausstattung)

XVAR

FVMR

VW Multivan, Mercedes-Benz Viano (7-Sitzer; sehr gehobene Ausstattung i.d.R. Leder, Automatik, Navi)

Ford Galaxy, VW Sharan, Peugeot 807 (7-Sitzer)

FDAR Mercedes-Benz C-Klasse, BMW 3er
PDAR Audi A6, BMW 5er
LDAR Mercedes-Benz E-Klasse, BMW 5er, Chrysler 300C
XDAR Mercedes-Benz S-Klasse, Audi A8, BMW 7er
CTMR VW New Beetle Cabrio
FTMR BMW Z4
LTMR Mercedes-Benz SLK Roadster, SIXT BMW Z4
PTMR BMW 3er Cabrio, Audi A4 Cabrio
PSMR Audi TT Coupe
XSAR BMW 6er Coupe
SFMR Subaru Forester
PFMR BMW X3, Manuelle Schaltung
LFAR Mercedes-Benz ML-Klasse, VW Touareg
XFAR Jeep Grand Cherokee, Audi Q7
CXMR Europcar: VW Golf o.ä. mit Navigationssystem
IXMR Europcar: VW Passat o.ä. mit Navigationssystem
IYMR Sixt: VW Passat Variant, Ford Mondeo Turnier o.ä. mit Navigationssystem

Einzelnachweise

  1. ACRISS Car Codes (engl.) http://www.acriss.org/car-codes.asp
  2. ACRISS Mitglieder (engl.) http://www.acriss.org/our-members.asp
  3. ACRISS Expanded Car Code Matrix (engl.) http://www.acriss.org/expanded-matrix.asp

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel  Mietwagenklassifizierung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.